Kürbiskuchen – Leckere Desserts

Ach ich hatte ja noch etwas Kürbis übrig, welches ich natürlich sinnvoll verarbeiten wollte. Und da habe ich zum ersten Mal einen Kürbis Kuchen gebacken. Und obwohl ich sehr skeptisch war, muss ich ehrlich sagen, es war gut 🙂

Meine Sorge war, dass der Kürbis nicht süß genug schmecken würde. Aber Zimt sei-Dank und mit etwas Stevia war der Kuchen für meinen Gaumen süßlich genug.

 

Für den Boden:
 
175g Walnusskerne oder gemahlene Mandeln
25g Butter 
1 Tl Backnatron
1 Prise Salz

Ich habe ca. 80g Walnusskerne mit 95g gemahlenen Mandeln mit Backnatron und Salz vermischt. Dann die Butter zerlassen und über die Nuss-Mischung gegeben. Das alles in eine Backform geben und den Rand etwas dicker formen und bei 180°C / Umluft ca. 15 Minuten gebacken

 

Für die Füllung:
 
ca. 200g Butternut Kürbis
etwas Vanillezucker / oder Aroma
20ml Honig
2 Eier
Zimt
120ml Milch

Ich habe für den Kuchen meine Reste verwendet, es müssten so ca. 200g gewesen sein 🙂 Als erstes habe ich die Kürbisstücke weichgekocht und danach püriert. Danach kommt der Honig, die Eier, Vanille und Milch dazu. Alles schön cremig verrühren. Zimt und Stevia gebe ich immer als letztes dazu, dafür mache ich immer eine Kostprobe. Bei mir wird es immer viel Zimt 😉

Die Füllung auf den abgekühlten Boden geben und nochmal bei 180°C/Umluft ca. 1 Stunde backen. Fertig.

Ich kann euch sagen, dass die Wohnung danach einfach traumhaft riecht. Und alles mit Zimt schmeckt einfach IMMER gut. Und ja, auch Kuchen mit Kürbis kann lecker sein.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s