Wieso „gesund“ für mich besser ist..

Wieso mache ich das alles hier? Mich fragen meine Freunde oder die Leute auf Instagram oft, wieso ich mich jetzt so ernähre und wieso ich so viel Sport mache? „Du bist doch so schlank, du brauchst das alles nicht..? – Naja, mir geht es auch nicht ums abnehmen oder Bodybuilding – es ist vielmehr so, dass ich keine Kontrolle über meinen Körper hatte. Und die hole ich mir jetzt zurück.

Damit das alle verstehen muss ich etwas ausholen. Also ich in der Pubertät war wog ich bei einer Körpergröße von 1,64 so ca. 68 kg. Meine Mutter meinte immer, ich sei etwas kurviger als die anderen, aber ich habe mich nicht wirklich so wohl gefühlt. Aber Pubertät ist ja auch ne schlimme Zeit. Und dann in einem Sommer kam es dazu das ich quasi „über Nacht“ 15 kg abgenommen habe. Damals wussten die Ärzte nicht woran es lag, heute weiß ich das eine Schilddrüsenüberfunktion daran Schuld war. Natürlich war ich happy endlich schlank zu sein aber liebe Mädels glaubt mir – Schlank allein ist nicht alles.

Mein Körper hatte mehr Macht über mich als ich über ihn. Ich hatte mit Stimmungsschwankungen zu kämpfen, ständig war ich hungrig und egal was und wie viel ich gegessen hatte, es war zu wenig. Natürlich war mein Gewebe total schwach und ich hatte Cellulite. Aber es war für mich schlimm, das ich immer so körperlich schwach war. So fast jede halbe Stunde musste ich was essen, sonst drohte mein Körper damit die Arbeit einzustellen. Das heißt, ich fing an zu zittern und drohte Ohnmächtig zu werden. Fastfood, Fleisch, Schokolade – Alles was schnell satt machte, machte es irgendwie noch viel schlimmer. Manchmal fing ich einfach an zu weinen ohne zu wissen warum. Depressiv war ich nicht, aber es war einfach an manchen Tagen so anstrengend meinen eigenen Körper zu tragen. Viele verstehen es nicht, die sagen dann nur „Sei froh, dass du alles essen kannst ohne zuzunehmen“. Ne ihr könnt froh sein, dass ihr SELBST entscheiden könnt, wie ihr euch fühlt und aussehen wollt.

Und so bin ich zur gesunden Ernährung gekommen. Ich dachte mir, schlimmer geht nimmer – ich stelle jetzt alles um und sehe was passiert. Und wer hätte es geglaubt, mir geht es wirklich gut. Ich stehe morgens gut gelaunt auf, ich habe endlich Energie und Kraft. Durch Low Carb habe ich bemerkt, dass mein Körper gut und gerne auf Kartoffeln verzichten kann aber nicht auf Gemüse mit sehr viel Eisen. Haferflocken, Käse -Chips oder Obst mit Quark machen mich länger satt als Burger, Pommes oder normale Chips. Klar das wird ja wohl jeder wissen, dass Fast Food keinerlei Vorteile hat aber wer hätte geglaubt das Haferflocken so viel drauf haben? Um wieder auf meine anfängliche Frage zurück zu kommen:

Wieso mache ich das alles hier?

Ich will mich gut fühlen in meinem Körper. Schlank allein macht niemanden glücklich. Gesund sein aber schon. Ich genieße es gut gelaunt aufzustehen, mir mein essen zu kochen mit Zutaten die ich quasi „neu“ entdecke. Oder endlich Sport machen zu können ohne nach 10 Minuten in die Umkleide laufen zu müssen um ein Butterbrot zu essen, weil mein Körper kurz vorm kollabieren ist. Und nach einem Jahr habe ich das Gefühl wieder „gesund“ zu sein. Nur deswegen mache ich das alles hier. Und wenn ich mir Sachen wie #Missionsixpack vornehme, dann nur um mich selbst zu puschen. Die Überfunktion schlägt mir öfter Mal aufs Gemüt und da gibt es halt Tage an denen ich auf nichts und niemanden Lust habe. Damit dieses Tief nicht überhand gewinnt, setzt ich mir solche Ziele. Ich war schon immer Stur wie ein Esel, deswegen werde ich niemals aufgeben. Auch wenn es für mich viel anstrengender ist als für manch andere, ich halte durch. Denn es lohnt sich.

So jetzt habe ich es gesagt. Vielleicht versteht mich der ein oder andere jetzt besser, wieso ich bei Instagram stolz meine Ergebnisse (manchmal nur für mich Sichtbar) zeige und wieso ich mich nicht zufrieden gebe mit meinem aktuellen Körper 😉

Und weiter geht es mit #Missionsixpack !

 

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Wieso „gesund“ für mich besser ist..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s