Eat Clean, High Fat, Low Carb oder Detox?

Sagt mal, was ist eigentlich aus „normal“ geworden? Ich werde ständig gefragt, wie ich mich ernähre? Ob HCLF, Low Carb, Clean oder Detox – Irgendwie ist das wie bei der Musik geworden. Du musst dich für ein Genre entscheiden und wehe dir, du hörst mal ein Lied das nicht dazu passt..Ich werde ja teilweise schon sehr seltsam angesehen, wenn ich sage, dass ich mich eigentlich normal ernähre. „Wie normal – Also du isst alles?!“ Ähm ja. Wieso auch nicht, solange man auf Fast Food verzichtet und auf offensichtlich ungesunde Sachen, dann geht das auch normal. Aber irgendwie scheine ich ja schon eine Ausnahme zu sein.. Was ist mit den ganzen Omis, die ein leckeres hausgemachtes Essen für ihre Enkel kochen und dann nur als Antwort hören „Ne aber sorry Omi, Kartoffeln gehen ja jetzt mal gar nicht.“ Oder „Also Sauerkraut nehme ich gerne aber Knödel, sorry das ist aber sowas von nicht Clean…“ – Die müssen doch bekloppt werden.

Liegt es daran, dass es uns zu gut geht und wir viel zu viel Auswahl haben was wir essen könnten? Oder ist das wie in der Fastenzeit, dass man nur ein gutes Gefühl bekommt, wenn man auf was verzichtet? Ich habe ja selbst mal Low Carb ausprobiert, weil ich dachte, das ist jetzt genau das was mein Körper braucht oder eher nicht braucht. Aber ich habe schnell gemerkt, dass es nicht bis an mein Lebensende so weitergehen kann. Es ist SCHEIßE auf so vieles im Leben verzichten zu müssen um sich (aufpassen Ironie) „besser zu fühlen“.

Ein Herz für Kohlenhydrate – Auch sie brauchen ein zu Hause

Kohlenhydrate sind ja im Moment einem solchen Mobbing ausgesetzt, dass ich mich ernsthaft Frage, wie lange hält sich noch mein Italiener um die Ecke? Wer ist denn noch Pasta oder Lasagne? Natürlich Vollkorn ist total in Ordnung aber bitte nicht mehr als 100g am Tag! Und Pizza?!! Also bitte wer ist denn sowas?

Auch ich ernähre mich gesund. Aber das heißt nicht, dass ich alles abwiege was ich esse. Da ich an keinem Wettbewerb teilnehmen möchte ist das auch nicht notwendig. Natürlich ist es besser gesunde Snacks vor dem Fernseher zu knabber anstatt drei Tüten Chips. Aber wir wollen doch nicht päpstlicher als der Papst sein. Sünden machen das Leben erst Lebenswert. Hin und wieder Schokolade es ist okay. Gönn dir, brudi!  Es ist doch die Kunst, gesunde Ernährung in seinen Alltag so einzubauen, das man das Gefühl hat eigentlich auf gar nichts verzichtet zu haben. Seitdem ich mein Kalorienbedarf im Auge behalte, ist mir aufgefallen wie viel ich eigentlich essen darf/kann und manchmal sogar muss. Und ja, auch Süßes oder manchmal ein Döner – und trotzdem komme ich meinem Ziel immer näher. Man sollte sich wohlfühlen und seinem Körper wirklich was gutes tun mit gesunder Ernährung und ihn nicht Foltern. Denn am Ende wird der Körper sich rächen und das wird dann nicht so lustig..

Auf diesen Weg an alle: Macht mal langsam, Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s