Gesichtsmaske zum selber machen – Heilerde

Ja schwitzen ist gut. Nachdem Workout, weiß man erst wie viel man geleistet hat, wenn das Oberteil schön durchgeschwitzt ist 🙂 Aber leider ist es nicht so gut für die Haut…Ein typisches Frauenproblem. Wir bekommen Pickel und unsere Haut sieht einfach nicht so toll aus. Das blöde ist, dass es sinnvoll ist ungeschminkt Sport zu machen damit die Haut atmen kann. Aber, Hand aufs Herz, wer möchte schon seine Hautprobleme der ganzen Welt zeigen müssen.

Naja so schlimm ist es jetzt auch nicht. Aber damit die Haut auch so gut aussieht – so gut wie man sich auch im Moment fühlt, muss „Frau“ hin und wieder zu Gesichtsmasken zurückgreifen. Da mir die Kohletabletten ausgegangen sind, habe ich mal eine Gesichtsmaske aus Heilerde ausprobiert.

Heilerde – Das Multitalent kann so viel

Durch eine gesunde Ernährung sorgt man dafür, dass die ganzen Schadstoffe aus dem Körper rauskommen. Wenn man neben der Ernährung auch noch Sport macht, dann wird dieser Prozess beschleunigt. Das Ergebnis sieht man dann in seinem Gesicht. Der Körper sucht eine Art Ventil um die Schadstoffe nach außen zu tragen und die Haut eignet sich wohl am besten dafür. Grade deswegen ist die Heilerde ja so toll. Denn diese ist sowohl innen als auch außen wirksam. Das heißt, sie kann als Maske Schadstoffe von außen aufnehmen und abtransportieren. Sie zieht die unerwünschten Stoffe regelrecht aus dem Körper heraus, weil sie von außen nach innen trocknet. Aber sie kann auch von Innen helfen. Aufgelöst in Wasser, bindet die Heilerde Fett und Cholesterin. Und so kommt es nicht zu Heißhunger Attacken und das hilft beim abnehmen. Einfach 1 Glas Wasser mit 1-2 TL Heilerde vermischen und am besten vor jeder Mahlzeit trinken.

Gesichtsmaske aus Heilerde

Man nimmt 7 TL, dabei darauf achten das diese nicht gehäuft sonder glatt abgestrichen sind und diese vermischt man mit 2 TL Wasser. Eventuell muss man etwas Wasser nachkippen, wenn die Heilerde nicht die gewünschte Konsistenz hat. Das war es schon. Die Maske auf das Gesicht und Dekolleté verteilen und so lange drauf lassen, bis die Maske ausgetrocknet ist. Danach mit lauwarmen Wasser abwaschen.

Wer möchte kann auch einige Tropfen Aloe Vera dazu geben. Da die Haut grade in der Winterzeit sehr strapaziert wird, hat Aloe Vera eine sehr beruhigende Wirkung. Honig oder Magerquark sind auch sehr gut, da diese antibakteriell wirken und die Haut danach schön geschmeidig wird.

Nach der ersten Maske wird man schon Unterschiede bemerken. Das Hautbild verändert sich positiv und die Haut strahlt auch wieder. Wer regelmäßig Gesichtsmasken aus Heilerde benutzt, wird schnell seine Pickel und Mitesser loswerden.

Hier geht es zur Gesichtsmaske aus Kohletabletten.

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s